Sturmherz

61E+dpUo+cL***Sturmherz schaffte auf Anhieb den Sprung in die Spiegel-Bestsellerliste!***

Die 38-jährige Alexa Petri ist Literaturagentin und lebt ein unabhängiges Leben in Berlin, als ihre Mutter Cornelia ins Koma fällt. Alexa und Cornelia hatten kaum Kontakt, es gab vor vielen Jahren einen Moment, in dem Cornelia sich von ihrer damals noch kleinen Tochter abgewandt hat. Den Grund dafür hat Alexa nie erfahren. Nun muss sie die Vormundschaft für ihre Mutter übernehmen. In deren Unterlagen findet sie einen sehr gefühlvollen Brief, dessen Inhalt sie sich nicht erklären kann. Als ein älterer Herr auftaucht, der Cornelia offenbar in den sechziger Jahren gut gekannt hat, lässt Alexa sich von damals erzählen: von einer herzzerreißenden Liebesgeschichte und der großen Sturmflutkatastrophe, die alles veränderte. So gelingt es ihr schließlich, die fehlenden Puzzleteile zusammenzusetzen und sich der Frau wieder nahe zu fühlen, die sie seit ihrer Kindheit vermisst hat: ihrer liebenden Mutter.

Ullstein-Verlag, Taschenbuch und E-Book, 520 Seiten


Anmerkung der Autorin: Dieses Buch hat mich beim Schreiben emotional ziemlich mitgenommen, nicht nur wegen der Bilder, die ich während der Recherche gesehen habe, auch ging mir der Gedanke, dass viele Leben anders verlaufen wären, wenn es die Flut nicht gegeben hatte, nicht mehr aus dem Sinn. Eines dieser Schicksale ist das von Cornelia, deren Leben durch die Flut dermaßen verändert wird, dass auch das Leben ihrer damals noch ungeborenen Tochter verändern wird. Es hat mir großen Spaß gemacht, den Strang dieses Lebens zu weben, der von ihrer Tochter fortgeführt und aufgelöst wird.